Select Page

Joomla oder WordPress?

Die Frage “Joomla” oder “WordPress” stellt sich immer öfter. Zum Jahresende 2019 bzw. Jahresanfang 2020 wird Joomla wieder einen großen Versionssprung von 3.x auf 4.x machen. Umsteigen oder bleiben?

Im Dezember 2015 habe ich bereits einen Blogbeitrag zum Thema “Joomla oder WordPress” erstellt.
Zum damaligen Zeitpunkt kam ich zu dem Schluss, dass keines das bessere System sei und die Frage für welches System man sich entscheidet, davon abhängig ist, was man mit dem System machen möchte.

Zwischenzeitlich komme ich eindeutig zu dem Schluss, dass WordPress für die meisten Webseitenbetreiber das zweckmäßigere (nicht bessere!) System ist.

Aus folgenden Gründen:

  • Seitenbetreiber können generell besser und einfacher damit umgehen
  • Zwischenzeitlich gibt es keine Problemstellung für die es bei WordPress nicht eine Lösung, sprich ein Plugin gibt (das hat vor einiger Zeit noch anders ausgesehen!)
  • Der Umgang mit dem CMS Joomla fällt Seitenbetreibern zunehmend schwerer. Das Backend hat sich in den vergangenen Jahren aufgebläht. Wer nicht regelmäßig mit dem System arbeitet, kann es nur schwer bedienen.
  • Das Backend von WordPress ist in den vergangenen Jahren nahezu gleich einfach geblieben. Es bläht sich nur dann auf, wenn Zusatzfunktionen benötigt werden.
  • Für WordPress gibt es die besseren Erweiterungen für SEO.
  • Generell funktionieren Erweiterungen für WordPress zuverlässiger als für Joomla.
  • WordPress war zunächst von Haus aus eigentlich ein reines Blogsystem. Zwischenzeitlich kann es auch anderweitig eingesetzt werden. In Zeiten in denen Content-Marketing eine immer wichtigere Rolle bekommt, wird WordPress eigentlich unerlässlich. Da die originär vorhandene Blogfunktion bisher ungeschlagen ist. Beiträge werden innerhalb kurzester Zeit von den Suchmaschinen indiziert. Die Sichtweite eine Präsenz erhöht sich.
  • Auch für Shopbetreiber empfehle ich mittlerweile wordpress in Kombination mit woocommerce. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass die Updates bei Joomla in Kombination mit dem Shopsystem Virtuemart immer aufwendiger werden. Der Kunde kann das nur schwer verstehen.

Es gibt noch viele weitere Gründe, die zwischenzeitlich eindeutig für WordPress sprechen. Sprechen Sie mich an, wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben: mailen Sie mir unter karin.schloss@goolgemail.com oder rufen Sie mich an unter 017640783890.

Previous

Next

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Supportscreen tag